Willkommen

 

…und viel Spaß auf unserer Website.

Ja, auch Spaß, denn bei allem gebotenen Ernst und Frust über diesen Mist, der sich Gesetz nennt, lassen wir uns das Leben nicht vermiesen.
Weder von Jobcentern oder den „freundlichen“ Mitarbeitern dort, noch von Sozialrichtern – Typ „Richter gnadenlos“ oder einer „lieben Frau von der Lügen“ und erst recht nicht von Mainstreammedien, die in regelmässigen Abständen die Keule gegen  „Sozialschmarotzer“ oder gar gleich „Sozialbetrüger“ schwingen.
Wir weisen ihnen ihre Lügen, den ständigen Rechtsmissbrauch und Schlimmeres nach, zeigen wie sie tatsächlich denken und folglich handeln.

Die gewerkschaftlich organisierten „Jobcenter“-Mitarbeiter in Frankreich haben es mit ihrer Erklärung zur beruflichen und bürgerlichen Ethik in Jobcentern aus ihrer Sicht auf den Punkt gebracht,
es gibt kein „richtiges“ Leben in einem falschen und menschenverachtenden „Hartz 4“ System.

Da wir uns vom Beginn an, d.h. seit 2005, als Betroffene (Selbsthilfegruppe) gemeinsam mit anderen, engagierten Menschen mehr um die Menschen als um die Pflege unserer Website gekümmert haben, haben wir viel nachzutragen und das dauert… 😉
Doch nicht nur dafür suchen wir freundliche und engagierte „Mitmacher“, die ihre Erfahrung und ihre Persönlichkeit bei uns einbringen wollen.

Das der „Spaßfaktor“ nicht zu kurz kommt, dafür ist gesorgt durch regelmässige Unternehmungen, Treffen, Grillfeten und Aktionen, also – mach mit!

Danke für das Interesse und solidarische Grüße
das tatendrang-team