Sprüche und mehr

 

Denken
Freiheit
Frieden
Gefühle
Humor
Krieg
Politik
Vernunft
Wahrheit

Politik
Politiker sind wie Tauben: sind sie unten, fressen sie Dir aus der Hand; sind sie oben, scheißen sie Dir auf den Kopf.
Karlheinz Pohl

Die Politik hat große Ähnlichkeit mit Jeans: an den wichtigsten Stellen sitzen Nieten.
In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen – nur beim Feind, nicht bei sich selbst. – Hermann Hesse
„Eine Gesellschaft, die alle Lebensbeziehungen den Gesetzen des Marktes unterwirft, trägt Anzeichen von totalitärer Ideologie, die lebensgefährlich ist für den Staat.“ – Johannes Rau in Süddeutsche Zeitung 14./15. Januar 2005
nach oben

Krieg und Frieden; Freiheit
Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren. –
Paul Valery

Terror ist der Krieg der Armen. Krieg ist der Terror der Reichen – Sir Peter Ustinov
Heilige Kriege sind so absurd wie gesunde Krankheiten. – Werner Mitsch, deutscher Aphoristiker
Wenn einer mit Vergnügen in Reih und Glied zu einer Musik marschieren kann, dann verachte ich ihn schon; er hat sein Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. Diesen Schandfleck der Zivilisation sollte man so schnell wie möglich zum Verschwinden bringen. Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalttat und die leidige Vaterländerei, wie glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg; ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elendem Tun zu beteiligen! Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. – Albert Einstein
Wenn Wir unseren Kindern nicht den Frieden erklären, werden sie später anderen den Krieg erklären.
Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg. – Mohandas Karamchand „Mahatma“ Gandhi
„Fighting for freedom is like fucking for virginity.“ Kämpfen für die Freiheit ist wie ficken für die Jungfräulichkeit.unbekannt
Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. – Erich Fried (06.05.1921 – 22.11.1988), britisch-österreichischer Schriftsteller
nach oben

Denken und Vernunft
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: „Das ist technisch unmöglich“. – Peter Ustinov

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: „Wo kämen wir hin?“ und niemand ginge um einmal zu schauen wohin man käme wenn man ginge! – John F. Kennedy
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt? – Ernst R. Hauschka
Man gewinnt nichts, wenn der andere alles verliert. – Franz Christoph Schiermeyer
Dann und wann trifft die Leute wie ein Blitzschlag der Gedanke, dass sie nicht so leben müssen, wie man ihnen gesagt hat. – Alan Keightly
Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. – Galileo Galilei (15.02.1564 – 08.01.1642), italienischer Physiker und Astronom
Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart. – Curt Goetz (1888 – 1960), deutscher Bühnenschriftsteller, Schauspieler und Regisseur
Wenn ein Mensch nichts gefunden hat, wofür er sterben würde, eignet er sich nicht zum Leben. – Martin Luther King
Erfahrungen sammelt man heutzutage so schnell, dass zu Erkenntnissen keine Zeit mehr bleibt…  – Elmar Kupke
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. – Platon
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht. – Kurt Tucholsky (1890-1935), dt. Schriftsteller
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden, aber sie schießen damit. – Gerhard Uhlenbruck, dt. Aporistiker
Wenn du Einsamkeit nicht ertragen kannst, langweilst du vielleicht auch andere. – Oscar Wilde
Jeden Morgen erwacht in Afrika eine Gazelle. Sie muss schneller laufen als der schnellste Löwe, sonst wird sie getötet. Jeden Morgen erwacht in Afrika ein Löwe. Er muss schneller sein als die langsamste Gazelle, sonst verhungert er. Ganz gleich, ob Du eine Gazelle bist oder ein Löwe – sobald die Sonne aufgeht, ist es am besten, wenn du losläufst.
Nur du allein kannst es schaffen – aber du schaffst es niemals allein.
Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.
Zweifele nicht an dem, der dir sagt, er habe Angst; aber hab Angst vor dem, der dir sagt, er kenne keine Zweifel!
„Computerspiele haben keinen Einfluss auf Kinder. Hätte PacMan das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, bunte Pillen fressen und elektronische Musik hören! – K.Wilson, Sprecher von Nintendo, Ende der
80ger Jahre

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.
Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.
Sapere aude! Wage (den) Muth (dich deines eigenen Verstandes zu bedienen)!, ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“ Immanuel Kant
Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: Erstens durch nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durchnachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. – Konfuzius
Was auch immer geschieht:

Nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht,
auch noch zu trinken!Erich Kästner
nach oben

Wahrheit und Gefühle
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. – André Gide (22.11.1869 – 19.02.1951), frz. Schriftsteller und Nobelpreisträger (Literatur 1947)
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.Bertolt Brecht (10.02.1898 – 14.08.1956), dt. Dramatiker und Theatertheoretiker
Der Optimist erklärt, daß wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, daß dies wahr ist. – James Branch Cabell, amerikan. Dichter, 1879-1958
Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift. – Giacomo Casanova (02.04.1725 – 04.06.1798), italienischer Abenteurer und Schriftsteller
Lerne die Regeln, damit du sie brechen kannst. – Dalai Lama
Wer vom Glück nur träumt, darf sich nicht wundern, wenn er es verschläft. – Ernst Deutsch
Müde macht uns die Arbeit, die wir liegen lassen, nicht die, die wir tun. – Marie von Ebner-Eschenbach (13.09.1830 – 12.03.1916), österreichische Schriftstellerin
Technischer Fortschritt der Menschen ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen. – Albert Einstein
Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist. – Ralph Waldo Emerson (25.05.1803 – 27.04.1882), Amerikanischer Dichter
Wer nicht zuweilen zu viel empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig. – Jean Paul
Auge um Auge macht die ganze Welt blind! – Mahatma Gandhi
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.Mahatma Gandhi (02.10.1869 – 30.01.1948), indischer Freiheitskämpfer
nach oben

Humor – einfach oder beißend
Auch Arme haben Beine. Beine haben keine Arme. Arme Beine!
unbekannt
Als es mir richtig beschissen ging, sagte jemand: „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen“ und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.unbekannt
Ein Bankier ist ein Mensch, der seinen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint, und ihn sofort zurückhaben will, wenn es zu regnen beginnt. – Mark Twain
Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. – Albert Einstein (1879-1955)
Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können ohnehin nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. – Mark Twain
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Scheu, es mit leerem Kopf zu tun. – Orson Welles (06.05.1915 – 10.10.1985), US-Schauspieler, Filmregisseur & Drehbuchautor
Its nice to be important; but its more important to be nice! Es ist nett wichtig zu sein, aber es ist wichtiger nett zu sein.unbekannt
In jeder Organisation gibt es eine Person, die Bescheid weiss. Diese Person muss entdeckt und gefeuert werden, sonst kann die Organisation nicht funktionieren – Cyril Northcote Parkinson (1909)
Ärzte haben es am besten von allen Berufen: Ihre Erfolge laufen herum und ihre Misserfolge werden begraben. – Jacques Tati (09.10.1908 – 04.11.1982), frz. Schauspieler und Komödiant
Kritiker sind Leute, die ursprünglich Henker werden wollten, diesen Beruf aber knapp verfehlt haben!unbekannt
Just because you’re paranoid Don’t mean they’re not after you. Nur weil du paranoid bist, glaube nicht, dass du nicht verfolgt wirst. – Kurt Cobain (aus „Stay away“)
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein. – Albert Einstein, dt.-am. Wissenschaftler, 1879-1955
“In der heutigen Welt wird fünfmal mehr in Medikamente für die männliche Potenz und Silikon für Frauen investiert als in die Heilung von Alzheimer-Patienten. In ein paar Jahren haben wir alte Frauen mit großen Titten und alte Männer mit hartem Penis, aber keiner von denen kann sich daran erinnern, wozu das gut ist.” – fälschlicherweise Drauzio Varella, Nobelpreisträger für Medizin zugeordnet
nach oben

 

 

 

 

 

 

  2 Responses to “Sprüche und mehr”

Comments (2)
  1.  

    Unter der Rubrik Vernunft anzusiedeln:

    „Aufklärung
    ist der Ausgang des Menschen
    aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.

    Unmündigkeit
    ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Selbstverschuldet
    ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Sapere aude!
    Wage (den) Muth
    (, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen)!
    ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

    Immanuel Kant

  2.  

    Sehr schöne Sammlung.
    Ich erlaube mir, um 2 für mich sehr schöne, passende Zitate zu ergänzen

    Wahrheit und Gefühle:
    Wer nicht zuweilen zu viel empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig
    Jean Paul

    Denken und Vernunft
    Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
    Erstens durch nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durchnachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste
    Konfuzius

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)