Mai 202012
 

Kaum zu fassen, aber nach fast 2,5 Jahren besteht endlich Rechtssicherheit in Bezug auf die Anwendung eines bestehenden Gesetzes (WFNG NRW).

Da erst am 1.1.2012 die Richtwerte (Qm-Preis) für die Mietobergrenzen festgelegt wurden, wollen wir mal hoffen, dass die Städteregion nicht dasselbe Spielchen wie schon in 2010 betreibt und jetzt nicht wieder einfach die Qm-Preise senkt. Diese betragen derzeit

Auch dazu gäbe es noch eine Menge zu sagen/fragen, z.B. warum endet der Baujahrbereich willkürlich bei 1990 od. 93? Wie errechnet sich der 1/3 Zuschlag? Zulässigkeit des Mietspiegels bei nur ca. 8000 erfassten Wohneinheiten, etc. pp.
Das machen wir auch noch, aber zunächst mal Freude 😉 über die jetzt etwas realistischeren MOG – in 2010/11 betrugen diese für Aachen (Stadt) nur 238,21 €.

Daraus (bisher 47 statt 50 Qm für die Einzelperson) ergibt sich folgende Veränderung für die KdU (Kosten der Unterkunft) in der Städteregion.

Weitere Informationen zu KdU und den unsäglichen Umgang des/der Jobcenter und einzelner Kammern des Sozialgerichtes mit Recht und Gesetz (nicht nur) in diesen Fällen – wie immer bei tatendrang

solidarische Grüße

Horst

  3 Responses to “KdU NRW Teil 2 – nur Städteregion Aachen”

Comments (3)
  1.  

    hallo Manfred,
    nein, das ist Eigenbau s. Wasserzeichen. Die Richtlinie hatte klaus aber bereits veröffentlicht s. http://www.joycenter.net/wp-content/uploads/2012/06/2012-06-01-KDU_u_NK-richtlinie-jc-ac.pdf

    Genaueres wird es aber sicher erst nach der Urteilsbegründung geben.

    •  

      Hi Horst, wir haben bezüglich der Anwendbarkeit der „Mietspiegel“, bzw. der erforderlichen Ermittlung eines schlüssigen Konzeptes eine Pressemitteilung veröffentlicht – siehe „Super Mittwoch“ vom 25.7.2012. Die Pressemitteilung im Wortlaut übermitteln wir gerne, falls gewünscht. Gruß und mit solidarischen Grüßen

  2.  

    Hi Horst, der obige Ausschnitt bezüglich der 50 Quadratmeter / Haushaltsgröße stammt aus der gegenwärtigen KdU-Richtninie ? Falls Euch diese in Gänze vorliegt, so übermittelt uns diese bitte. Danke – und mit solidarischen Grüßen

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)