Sep 222013
 

…auf diesem Niveau sind wir angekommen, wenn es darum geht „die Menschen“ zur „Wahl“ zu animieren.

Letztlich sogar wortwörtlich, denn abkassiert wird auf jeden Fall, schließlich kostet jeder dieser „Gewählten“ die Steuerzahler mehr als 30.000,00 € pro Monat, nicht eingerechnet das Ganze „Drum und Dran“, sprich Regierungs- und Ministerienkosten, Gebäude, Bewachung, Fahrzeuge etc.

Was diesen „Wahlkampf“ so albern, unterirdisch und völlig daneben macht ist nicht das übliche Dummschwätz der XYZ-Vertreter und die hohlen Fragephrasen der sich im Glanz der Politstars sonnenden Hofberichtserstatter, sondern die Begleitmusik.
Neben der zu erwartenden BILD-Sonderausgabe und anderer „Hirtenbriefe“ donnert den „Schafen“ auf allen irgendwie zu nutzenden Medienkanälen ein Feuerwerk der Animation entgegen – „GEH WÄHLEN“, „MACH DEIN KREUZ“ egal wo und warum nur „TU ES“. Das twitter, facebook und Co. dabei sind ist ja nicht mehr gar so neu, das allerdings auch dumme und dümmste Talkshows mit ebensolchen „Promis“ ihren unausgegorenen Senf in dem Stil dazu geben, dass sie, die politische Teilhabe kaum buchstabieren geschweige denn verstehen können, meinen „wer nicht wählt darf hinterher auch nicht meckern“, ist deshalb so abenteuerlich, als dies auch von vermeintlich seriösen Vertretern geteilt wird.

Bürgerrechte nur für das Wahlvolk? „Dümmer geht´s nümmer“.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wer mit einem Kreuz, die landläufige Unterschrift von Analphabeten, seine Stimme „ab-gibt“, darf sich nicht wundern, wenn er hinterher nicht mehr gehört wird, nichts mehr zu sagen hat. Und das beginnt bereits am Wahlabend je nach Ausgang der Wahl.

Klartext: Wahlaussagen haben keine Gültigkeit mehr, Wahlprogramme nur noch bedingt, Koalitionszusagen stehen zur Disposition, die größte Unverschämtheit jedoch ist, dass selbst direkt Gewählte nicht an ihr Mandat gebunden sind, sondern aus parteitaktischen Erwägungen zugunsten anderer auch darauf verzichten können.

Wer oder was wird also gewählt? Letztlich nur welche Parteien insgesamt an die „Tröge“ kommen oder welche nicht. Den Rest machen sie unter sich aus.

Etwas sehr wenig für mündige Bürger, oder?

 

  One Response to “RUF-MICH-AN…”

Comments (1)
  1.  

    für das eine kreuz das man abgibt, bekommt man dann ein neues kreuz, die deutsche solidarität :-)))
    und zwar aus prinzip…

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)